zurück zu den
Gedenkorten

 

Das "Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen" befindet sich im Tiergarten am Rand des Stadtparks an der Ebertstraße gegenüber des "Denkmals für die ermordeten Juden Europas". Sowohl das Aussehen (ein Quader ähnlich den Stelen des "Denkmals für die ermordeten Juden Europas" als auch die Lage verdeutlichen schon den inhaltlichen Zusammenhang. Die Formensprache der Stelen wurde bewußt aufgenommen. Es wurde am 27. Mai 2008 eingeweiht.

Der einzelne Quader ist zusätzlich mit einem kleinen Sichtfenster versehen. Blickt man hindurch, sieht man einen kleinen Film, der sich zwei küssende Männer zeigt. Der Film wird alle zwei Jahre ausgewechselt.

Links die Stele, oben ein Filmbild: Den Film betrachtet man durch das kleine Fenster in der Stele.

 

hier geht es zum Film