zurück zur Übersicht

1. Tag

2. Tag

3. Tag

4. Tag

5. Tag

6. Tag

7. Tag

8. Tag

9. Tag

10. Tag

11. Tag

12. Tag

Das Baptisterium ist das älteste Gebäude des Domkomplexes. Die Bauzeit ist zwar nicht exakt bekannt, lässt sich aber auf die Jahre 1059/1100 in etwa datieren. Gewidmet ist es dem Heiligen San Giovanni. Geweiht wurde der Bau am 6. November 1059 durch Papst Nikolaus II, Villani berichtet, dass die Laterne 1150 aufgesetzt wurde. So erklärt sich die bisherige Datierung. 1220 wurde die rechteckige Chorkapelle hinzugefügt.

Ursprünglich befand sich der erzbischöfliche Palast sehr nah am Baptisterium, was zur Folge hatte, dass es häufig als Kathedrale der Stadt bezeichnet wurde und San Giovanni zum Stadtheiligen aufstieg. Der Palast wurde erst im 19. jahrhundert um 22 Meter zurück versetzt.

Angelehnt wurde der Bau an San Miniato al Monte, das Baptisterium selbst avancierte als Bau der Protorenaissance ebenfalls zum Vorbild.

mehr Informationen und Bilder