zurück zur Übersicht

1. Tag

2. Tag

3. Tag

4. Tag

5. Tag

6. Tag

7. Tag

8. Tag

9. Tag

10. Tag

11. Tag

12. Tag

Die Hauptkapelle ist der Madonna Assunta gewidmet. Bereits 1348 wurde sie von Orcagna bemalt. Im 15. jahrhundert übernahm Giovanni Tornabuoni die Schirmherrschaft über die Kapelle und ließ die Fresken übermalen. 1485 begannen Ghirlandaio und seine Werkstatt mit der Ausschmückung. Auch die Glasfenster wurden von ihm entworfen.

Ähnlich wie in der Kapelle des Palastes Medici-Riccardi sind auch hier Weltliches und Geistliches miteiander vermengt:
Die Zyklen stellen das Leben Johannes des Täufers und das Marienleben dar. In der Heimsuchung finden sich Portraits von Giovanna degli Albizzi und von Dianora Tornabuoni, Auch in anderen Bildszenen brachte der Künstler Florentiner mit Rang und Namen unter. Auf diese Weise wird ein Querschmitt der Florentiner Kunst und Kultur verewigt.

Der Marmoraltar wurde von Enrico Romoli entworfen, das Kruzifix aus Holz stammt von Giambologna.

zurück mehr Informationen und Bilder

 

Für eine größere Ansicht bitte das Bild anklicken!