Beim Festival of Lights handelte es sich 2006 um ein bereits zum zweiten Mal durchgeführtes Event. Zehn Tage wurden diverse Sehenswürdigkeiten besonders angestrahlt. Allerdings spielt auch der Kommerz eine Rolle, seinen Abschluß fand das Festival in der langen Nacht des Shoppings. Nicht nur Sehenswürdigkeiten wurden illuminiert, sondern auch Kunstagenturen oder Hotels. Unter den Sehenswürdigkeiten befanden sich zum Beispiel:

 Man hatte aber die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und einige sehenswerte Gebäude, die ohnehin schon ständig beleuchtet werden, somit sowieso ins richtige Licht gerückt sind, in das Festival mit einbezogen. Auf diese Weise hat man weitere Gebäude ins Licht der Öffentlichkeit gebracht wie beispielsweise den Berliner Hauptbahnhof.

 

zur mobilen Seite

das Festival of Lights 2006

zu den Fotos